Bogenschießen

Du wolltest schon immer mal Bogenschießen lernen, so wie es aus unserer Kindheit, von indigenen Völkern, aus künstlerischen Darstellungen und auch aus Film und Fernsehen bekannt ist?! Mit dem über Jahre entwickelten Konzept der mobilen Akshara Bogenschule erlernen Anfänger in Einzelstunden und Kursen das Traditionelle Bogenschießen leicht und spielerisch und können die vielen zu beachtenden Aspekte schnell von der Theorie in die Praxis zu wiederholbaren Treffern umsetzen. Fortgeschrittene können mit Profitipps die Schussleistung verbessern.

Der Schütze oder die Schützin bewegt den Bogen, schießt den Pfeil und trifft das Ziel nur aus sich heraus, ohne technische Hilfsmittel wie Visier, Umlenkrollen, Stabilisatoren u.v.m. Nur der Bogen und du, der Pfeil und das Ziel. Es wird mit Geist, Gefühl und Körper geschossen. Das ist Traditionelles Bogenschießen und was es so faszinierend macht: Einerseits die kontrollierte Präzision bis zum Moment des Loslassens und die erforderliche Beherrschung des Geistes und des Körpers, andererseits die Zentrierung und innere Stille, in denen dies geschieht.

Was leicht aussieht, braucht eine lange Zeit der Übung. Doch auch wieder nicht … Denn es gibt einen kleinen, aber wesentlich Unterschied zwischen Instinktiven und Intuitiven Bogenschießen (obwohl beides oft als Synonym benutzt wird): Während des Instinktive Bogenschießen das Schießen aus dem Unterbewusstsein bezeichnet, wobei die zahlreichen visuellen und kinästhetischen Daten vorheriger Schüsse die Basis bilden, bezieht sich das Intuitive Bogenschießen auf den Schuss der spontanen, inneren Eingebung folgend.

Hier wird klar, dass ein Treffer ins Gold sich bestenfalls um einen bewusst kontrollier- und wiederholbaren „Glückstreffer“ handelt, wie ihn jeder schon in verschiedenen Alltagssituationen erlebt hat. Wir lernen im Grunde also etwas, das wir bereits können! Die Kunst des Bogenschießens besteht hauptsächlich im Weglassen dessen, was uns hindert, unser Ziel zu erreichen. Hier wird auch die inhaltliche Nähe zur Meditation und zum Loslassen deutlich, geht es doch darum, zur Seite zu gehen, nicht im Weg zu stehen (Ego / Wollen) und dem „Flow“ zu folgen.

Bogenschießen fördert Konzentration und Gelassenheit, innere Ruhe und Entspannung, die Fähigkeit zur Defokussierung und Introspektion, Absichts- und Erwartungslosigkeit, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Bilaterales (beidhändiges) Bogenschießen wird auch bei der Fußball-Nationalmannschaft trainiert, um die neuronale Verknüpfung beider Gehirnhälften (Hemisphären-Synchronisation) zu entwickeln und verstärken.

Bogenschießen ist der ideale Sport, um Alltagsstress abzubauen, zu entspannen und bei sich selbst anzukommen. Zudem macht es einfach Spaß, den Pfeil fliegen zu lassen und im Ziel zu versenken!

Abraham ist zertifizierter Bogenschießtrainer des DSB (Deutscher Schützenbund) und des HSV (Hessischen Schützenverbandes) und seit über einem Jahrzehnt in der Kinder- und Jugendbetreuung (u.A. AWO, ASB) an diversen Schulen im Rheingau-Taunus-Kreis und Wiesbaden tätig. Er richtet Bogenschießlehrgänge für SchülerInnen und Erwachsene seit 2009 aus.

Termine Blog Kontakt

Gott und Mensch teilen 
dieselbe Mathematik.
So ist die Geometrie 
in den Menschen,
als Abbild des Göttlichen, 
übergegangen.


Johannes Kepler